Schlafapnoe – das kleine Therapie-Einmaleins

Bei der Obstruktiven Schlafapnoe (OSA) kommt es im Schlaf zu einer Obstruktion des oberen Pharynx. Etwa 4 bis 9 % der Bevölkerung sind betroffen, darunter alle Altersgruppen. Leiden Patienten unter exzessiver Tagesschläfrigkeit, Insomnie und kognitiven Funktionsstörungen, sollte man als Hausarzt hellhörig werden. Unbehandelt erhöht eine OSA das Risiko für kardio- und zerebrovaskuläre Komplikationen und erschwert auch deren Therapie. Für Ärzte gilt also: schnell behandeln. In den letzten Jahren hat sich in der Therapie der Schlafapnoe einiges getan.

In unserem kompakten CME bekommt ihr einen schnellen Überblick – garantiert ohne Nickerchen-Gefahr!

Fakten

  • 1 CME-Punkt
     
  • Anerkannt durch Ärztekammer Nordrhein
     
  • Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle: 10 Fragen nach Single-Choice-Verfahren
     
  • Teilnahme: Kostenlos
     
  • Verfügbar von 15.06.2023 bis 14.06.2024
     
  • Videolaufzeit: 58 Minuten
     
  • Zielgruppe: Internisten

Bereit, das CME zu starten?

Fast geschafft! Jetzt 1 CME-Punkt holen.

Dr. med. Lennart Knaack – Referent

  • Mitgründer und Leiter von Intersom Köln, ein Zentrum für Schlafmedizin und Schlafforschung
  • Er leitete eine international wissenschaftliche Studie zur elektrischen Stimulation der oberen Atemwege beim Obstruktiven Schlafapnoesyndrom und pharmakologische Studien u.a. zur Behandlung von Schnarchen und moderater Obstruktiver Schlafapnoe
  • Mitglied internationaler Fachgesellschaften und Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen

Dr. med. univ. Mats Klas – Wissenschaftliche Leitung

  • Schloss 2021 das Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Universität Wien ab
  • Arbeitete anschließend 18 Monate als Autor und Content Manager bei der DocCheck AG
  • Befindet sich nun in der Ausbildung zum Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie am Evangelischen Klinikum Köln Weyertal

Transparenzinformation

Wir sind dazu angehalten, Sie über den Umfang und die Bedingungen, zu denen die Arzneimittelindustrie die Veranstaltung unterstützt, zu informieren. Daher legen wir dir die Höhe der Förderung durch die beteiligte (Arzneimittel-)Industrie und die möglichen Interessenskonflikte der Referenten offen.

Dieses CME erhielt für die aktuelle Laufzeit von 12 Monaten keine finanzielle Förderung.


Mögliche Interessenskonflikte der Referenten

Relevant ist der Zeitraum der letzten 5 Jahre vor Einreichen des CME bei der zuständigen Kammer. Diese Angaben erfolgen selbstverantwortlich durch den Referenten.

  • Dr. med. Lennart Knaack: Keine Interessenskonflikte
  • Mats Klas: Klinikum Köln Weyertal – Assistenzarzt in Weiterbildung für Unfallchirurgie und Orthopädie, DocCheck AG – Junior Medical Content Manager, Zahnarztpraxis Dr. Klas – Impfarzt


Prüfung

Das CME wurde im Vorfeld der Anerkennung durch die Ärztekammer Nordrhein geprüft mit Blick auf: Aktualität der medizinischen Inhalte, Werbefreiheit und Produktneutralität.

Du willst weitere anerkannte Fortbildungen finden? Dann folge dem DocCheck Kanal CME-Scout und sammle weitere Punkte! Jetzt folgen